mindere Übernatürliche und Mummien

Honigkuchenwolf

bekennender Lykomane
hmm mal eine Frage... eine Mummie kann doch nur bei "normalen" Menschen entstehen... also Vampire, Werwölfe, etc ausgeschlossen... aber wie sieht das bei den minderen Übernatürlichen aus? also Kinfolk, Enchanted, Medium... diese sind ja regeltechnisch Menschen... Sind sie also kompatibel? sogar wenn sie Gaben/Numina etc besitzen? Haben Mummien vieleicht sogar Zugriff auf Arcanoi als ehemalige Tote?

Wie seht ihr das?
 
Genaues kann ich nicht sagen, aber da man Kinfolk ja auch embracen kann (ok, amn muss mit den Folgen leben..:) ), müsste es bei den andern auch gehen, denke ich.

Aber ob die Gaben übernehmen?

Ich glaub net.

Von "hohem" Übernatürlicher zu "hohem" Übernatürlichen hingegen scheint es zu klappen.. es gibt auch embracte Werewölfe....
 

Cifer

Vorsintflutlicher
Wobei diese dann mit sehr eingeschränkten Werwolfsfertigkeiten dastehen, ebenso wie Magi ihren Avatar (grob: Fähigkeit zum Magiewirken) bei der Embrace völlig verlieren.
 

Honigkuchenwolf

bekennender Lykomane
erstmal klartext hohe Übernatürliche werden KEINE Mummie... der Tem-akh sucht sich nur "normal" sterbliche... Die andere Frage ist ob Mummien Zugriffe auf Arcanoi haben da sie ja in den Shadowlands lange Zeit waren. Oder ob die Hekau die Arcanoi im dunklen Königreich des Sandes ersetzt.

Und wie sieht es mit Numina aus? z.B. Mummien können keinen wahren Glauben haben... Aber wenn nunmal der Wirt dies hatte? das ist doch bei Sorceren genauso... Mage können keinen Wahren Glauben haben... Ausnahme sind Chars die einen haben und in späteren Chroniken der Avatar geweckt wird... die dürfen Ihren wahren Glauben behalten...
 

Horror

Cenobit
Also, ich habe nur die 2. und 3 Edition Regelwerke über Mumien und bin viel zu faul, um nachzulesen, aber ich würde mal folgendes sagen:

Ghule: Ja, aber sind dann natürlich keine Ghule mehr! Und sie dürfen nicht zu alt sein!

Kinfolk/Blutsverwandte: auf jeden Fall! Sie können auch zu echten Magi werden! Ihre wenigen 1. Rang gaben, die sie erlernt haben dürften, können sie imho ruhig behalten.
Sollten sie Gnosis besessen haben, wird dieser zu dem Sekhem Wert! (Man könnte da adieren!!!!)

Scharlatane: Auf jeden Fall! Und ihre Magie können sie auch behalten, die Mumien-Zaberei ist sowieso wesentlich mächtiger und abgesehen von Jägern kann nahezu Jeder in der WOD statische Magie erlernen!

PSIoniker: ?

Kinain (Feenblut-Besitzer): Ich würde sagen: Ja! Siehe auch Kinfolk!

Medien: Natürlich!

Östliche Dhampyre: da ist die Rückkehr als Kuei jin wahrscheinlicher!!! Also eher nicht!
Oder am besten Östliche Mumien!

Nur ein paar Vorschläge!


H
 

Horror

Cenobit
Honigkuchenwolf schrieb:
erstmal klartext hohe Übernatürliche werden KEINE Mummie... der Tem-akh sucht sich nur "normal" sterbliche... Die andere Frage ist ob Mummien Zugriffe auf Arcanoi haben da sie ja in den Shadowlands lange Zeit waren. Oder ob die Hekau die Arcanoi im dunklen Königreich des Sandes ersetzt.

Und wie sieht es mit Numina aus? z.B. Mummien können keinen wahren Glauben haben... Aber wenn nunmal der Wirt dies hatte? das ist doch bei Sorceren genauso... Mage können keinen Wahren Glauben haben... Ausnahme sind Chars die einen haben und in späteren Chroniken der Avatar geweckt wird... die dürfen Ihren wahren Glauben behalten...

Wahrer Glaube sollte imho eigentlich gehen!
Bei den Kindern des Lotos (Kuei jin) steht zB extra dabei, das sie es nicht bekommen dürfen!
Der Grund ist, das sie wissen, das sie verdammt sind!
Mumien sind eigentlich nicht verdammt....schwierige Situation!
Aber sie dienen jetzt dem Ma'at, das könnte ein Grund sein!
Manchmal ist Wissen heftiger als Glaube!!!

Arcanoi sollten sie nicht bekommen, da Mumien keine richtigen Geister, sondern eben Mumien sind (die ja an die sterbliche Welt gebunden sind und dorthin zurückkehren werden)!
Ihr Hekau ersetzt das ganz gut!
Aber vollkommen unmöglich ist bei mir nie etwas!

Da soll der SL entscheiden!
(Arcanos können so verdammt cool sein!!!!:D)


H
 
Richtig. Ich hatte es schon in diversen andern Threads erwähnt, und ich erwähne es gerne nochmal.

Wenn man der meinung ist, dass etwas in seine Chronik passt, weil es nun einmal mehr als "stylisch" ist, dann sollte man es nehemn und sich nicht unbeding Gedanken machen, wie genau so was möglich ist.
Style over Substance.
Denn die Geschichte, die man erzählen möchte, hat eindutig vorang vor dem "durchRegelmechanismenabgedecktes"...
 

Horror

Cenobit
Ja, aber mit deinen Worten implizierst du es aber auch genau andersrum!

Muss man unbedingt etwas wegstreichen, nur weil man es zu mächtig findet oder ähnliches, obwohl es unlogisch ist???

Ein Kinfolk zB kann nicht mit Gaben beginnen, sondern muss sie sich erst ziemlich umständlich im Spiel erlernen (die geringsten Kosten bertagen 15 EP, können aber auf 25 steigen :eeek:, und das für eine Gabe des maximal 1 Ranges!!!), Gnosis kostet bei der Charaktererschaffung als mystischer Vorteil 5-7 Freebies (Gnosis 1-3 möglich), ist also auch recht teuer!

Ich finde nicht, das das Sachen wären, die ein Spielgleichgewicht gefährden könnten, deswegen auch nicht zu mächtig!

(Was könnten andere mit diesen Punkten anstellen???)

Und rauskürzen ist imho ein wenig unlogisch!

Meine 2 Cent dazu!


H
 

Jamin

lebhafter Bücherwurm ;)
Also in der 2. Edition gab es extra einen Teil dafür, was passiert wenn mit jemand der "Spell of Life" versucht wird...

An sonsten können Mumien nicht auf Arcanoi zugreifen, da sie keine Wraith im eigentlichen sinne sind, sondern etwas anderes. An sonsten ist IMO es wohl eher so, daß sie nicht, was eine übernatürliche Kraft hat, aussuchen und selbst wenn, wird es wohl so sein, daß sie verloren geht (auch beim übergang zu einem Wraith gehen alle Kräfte verloren).
 
Oben Unten