Gildenhaus [16.05.2008]Schutzmaßnahmen

J.H.Grimm

Ahn der Pyramide
"Warum die Mühe? Es ist nicht in unserem Interesse gegen Buchet vorzugehen. Lassen Sie doch den Monsignore und den Terrier diesen vollkommen sinnlosen Mistjob erledigen. Wozu sollten wir uns die Hände schmutzig machen um Beweise in einem Prozeß zu suchen der doch nur eine Farce ist. Wir müssen nur mit den Ventreu und Toreador stimmen und Buchet ist wieder Prinz. Sobald die Archonten fort sind geht es mit Ziege weiter wie zu Zachariis Zeiten. Das sollte doch zunächst genügen. Nach dem Prozeß werden wir uns mit den Lehrlingen zu einer ersten gemeinsamen Unterrichtsstunde treffen. Dann ist wenigstens noch ein teil des Abends sinnvoll genutzt. Holen Sie sich aber noch heute Nacht noch den Report von Aethorius und Reeben bezüglich der Vorstellung beim Terrier, nicht das es da wieder Beschwerden gab."
Für Grimm schien die Besprechung schon wieder beendet zu sein, er begann sich sogar schon wieder in einen Folianten zu vertiefen den er neben seinem Stuhl liegen hatte. Zerstreut sah er Caitlin an, mit dem Blick fragend ob es noch irgendetwas gebe.
 

Azraella

Regentin der Tremere Seneshall zu Finstertal
Caitlin lächelte etwas, bei der Vorstellung sie bräuche die Informationen gegen Buchet während dessen Verhandlung. Natürlich hätte sie gerne etwas handfestes, wenn es darin geht Buchet die Unterstützung der Tremere zuzusagen, was ihren Preis drastisch ansteigen lassen könnte. Sie meinte allerdings nur: "Dann werde ich Sie später sehen." und nickte Grimm zum Abschied zu, bevor sie ihn wieder seinen Studien überlies.

Dann begab sie sich in ihr Büro und nahm sich Gabriels Laptop vor.
 
Oben Unten