DSA 4 Geschwindigkeit des Hexenbesen

hchkrebs

Adren
Registriert
14. November 2006
Beiträge
2.199
Hallo,

so, meine Mitstreiter und ich hatten es in dem vergangenen Abenteuer mit Hexen zu tun, die auch mal vom Fluggerät auch agiert haben. Da wollte ich fragen, gibt es neben dem Wege der Zaubere, dass eine Spitzengeschwindigkeit von 50 (DSA-)Meilen pro Stunde (km/h) angibt noch andere Regeln zu dem Thema. Denn runtergebrochen auf eine Kampfrunde sind das 41 Meter und das ist im Kampf natürlich um Faktor 4 mehr als selbst sehr schnelle Personen.
Aber für ein so reguliertes System wie DSA wundert mich, dass es keine Beschleunigungsangabe oder eine reduzierte Geschwindigkeit in taktischen Kampf gibt... oder habe ich sie nur nicht gefunden ?

Gruß,
Heinrich
 

hchkrebs

Adren
Registriert
14. November 2006
Beiträge
2.199
So, habe mal ein wenig gerechnet. 50 km/h entsprechen 13,9 m/s.
Würde die Hexe das in einer Sekunde erreichen, dann wäre die Beschleunigung 13,9 m/s². Braucht sie eine Kampfrunde (also 3 Sekunden) sind es 4,629629 m/s².
In einer Kampfrunde könnte sie damit 34,72 Meter bzw. 20,833 Meter zurück legen, wenn sie vom stillstand startet.

Solche Beschleunigungen von 1,4g bzw. 0,68g sind durchaus möglich und nichts bei dem ein Mensch Probleme haben sollte, physiologisch.
Aber, ohne einen Star Trek Trägheitsdämpfer, beißt dass, dass die Hexe das 1,4fache oder 0,68fache ihres Körpergewichts festhalten können muss, um nicht von ihrem Fluggerät abgeworfen zu werden. Klar, wer auf einem Holzstuhl fliegt ist da im Vorteil gegenüber Besenreiterinnen. Ich hatte in DSA3 eine Hexe die einen holzgebundenen Foliant mit Trageriemen als Jetpack nutzte.

So, bei den Traglastregeln oder ähnliches hab ich nicht gefunden, wie schwer eine KK-Probe sein sollte, wenn man sein eigenes Gewicht heben muss. Auch bei Fliegen- oder Reiten-Erschwernissen hab ich auf die Schnelle nichts gefunden...
Was würdet ihr denn so veranschlagen ?
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Registriert
2. Juni 2008
Beiträge
17.273
Ich habe mein Wege der Helden gerade nicht zur Hand, aber ich würde annehmen, daß die Fähigkeit, sich festzuhalten, Teil der Fliegen-Probe ist (insbesondere dann, wenn Körperkraft dazugehört).
 

hchkrebs

Adren
Registriert
14. November 2006
Beiträge
2.199
Ja, das ist klar. Aber besondere Manöver erfordern eben erschwerte Proben. Was sind denn angemessene Erschwernisse für "von Null auf Fünfzig in einer Sekunde" oder "von Null auf Fünfzig in einer Kampfrunde" ?
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Registriert
2. Juni 2008
Beiträge
17.273
In DSA 5 gibt es eine Tabelle für Beispielsschwierigkeiten.

Ein rasanter Flug durch eine Straßenschlucht ist danach (S. 188) in dem Bereich, was bei DSA4 eine +0-Probe ist. Ein überraschendes Wendemanöver ist verglichen damit eine Stufe schwieriger, der Flug durch ein schmales Fenster zwei Stufen. Den Bereich von +3 bis +5 würde ich daher für angemessen halten.
 
Oben Unten