Einfluss [20.05.2008] - Unter Rockern, ....

ObiwahnKa

It's time to kick ass, ..
Der Duke hatte es gestern nicht mehr heim geschafft. Er war quasi bei seiner Jenny geblieben. Leider hatte sie nicht auf ihn gewartet, sondern früher aufgestanden … oder so. Aber egal. Sie waren ja nicht verheiratet. Bei ihnen war Parole Spass angesagt und sie hatten es ganz schön krachen lassen.

Geile Nacht, geiler Kampf und wieder ein Kinderschreckgespenst, das er von der Liste streichen konnte.

Werwölfe? Pah!
Plagen, groß wie Wolkenkratzer? Pah!
Gargylen? Pah!

Nichts konnte einen Brujah aufhalten und einen DUKE schon zweimal nicht. Sein Selbstwertgefühl hatte enorm Zuwachs bekommen.

Jetzt saß er auf seinem Motorrad und fuhr Richtung Vergnügungsmeile. Auf dem Sozius hatte er die gute Elly dabei. Sie wollte sich dort mit Richi treffen. Auch gut. Hatten die beiden was miteinander? Wäre dem Duke auch schnuppe, aber klären musste er das. Schließlich hatte man einen Ruf zu verlieren. Er würde ihn einfach Mal kräftig schütteln und anschließend einen Tritt geben. Falls da was lief würde es Elly niemals aufhalten, aber er hätte seine Schuldigkeit getan. Auch hier war die Beziehung eher eine offene, sofern man das so nennen konnte zwischen Blutsklave und Herr. Zwei Begriffe, die der Duke nie benutzen würde, auch definierte er seine Beziehung niemals so, deshalb hatte Elly ja alle Freiheiten. Sie war einfach seine Lady, basta.

Hach herrlich, keine Verpflichtungen in der heutigen Nacht. Das würde er nutzen. Trinken. Flirten. Blut genießen. Sein schwarzes Büchlein weiter füllen. Einfach Leben. Kurz dachte er daran Moishe anzurufen und den stocksteifen Schlippsträger anzurufen um ihn einzuladen, mal ne lockere Nacht à la Duke zu erleben, ließ er aber vorerst. ER wollte erst jagen.

Er kam also im Viertel des fleischlichen Genusses an. Richi und ein paar andere der Bikerbande waren schon da. Großes Hallo und dann stiefelte man los. Mitten rein ins Vergnügen.

Erstes Ziel Nacktbar mit Tabledance. Dann würde man weitersehen.
 

Totz66

Kainit
Wo kann ein Mann Mann sein wie er will? In der Nacktbar, sagte schon Al Bundy. Allerdings war das hier gerade eine müde Angelegenheit. Eine schon etwas ältere "Künstlerin" im Stars & Stripes Outfit entblätterte sich hier vor nicht ganz einem Dutzend Kunden...Kerlen von 50 aufwärts mit Schmerbauch und schütterem Haar.
Schon der verzweifelte Blick des Anreissers am Eingang hätte den Duke eigentlich warnen müssen...der Schuppen war tot...an einigen Stellen unter den Tischen blieben die Stiefel des Gastes am Boden kleben, die Musikanlage war völlig übersteuert und trotz des leeren Ladens musste man auf die Bedienung warten, die auch keine echte Augenweide war. Der Duke hätte sich da tatsächlich mehr Textilien gewünscht und eine Kur gegen Zellulitis.
 

ObiwahnKa

It's time to kick ass, ..
"Bäh!"

Wasn Shit!

"Raus hier! Nächster Schuppen, falls da auch nix is´ ... stellen wir uns auf die Straße und unsere Mädels müssen strippen. Mit unserm Richi, alter Fremdenführer, wasn das fürn Schuppen."

Ob er das ernst meinte, musste noch geklärt werden. Was auf jeden Fall wieder den Weg zurück fand, war der Eintritt. Der Duke griff sich die Kasse, ließ von Richi brav ihre Kohle rauszählen. Nicht mehr und nicht weniger.

Dann waren sie raus, ...
Gesitige Notiz. Besitzer ausfindig machen und Laden aufmöbeln. Gled damit verdienen.

Brrrrrr!
 

Totz66

Kainit
Irgendwie kam dem Duke der Gedanke das Richies Wahl der Kneipe was mit den Getränkepreisen zu tun haben könnte, denn die waren für ein Striplokal absolut akzeptabel und Richie verkündete auch sofort lauthals das ein Wechsel der Location ihn der Verpflichtung entheben würde die Rechnung alleine zu begleichen, was nun zur Diskussion unter den Rockern führte ob man das Lokal überhaupt wechseln wolle...die Entscheidung schien noch nicht gefallen zu sein...
 

ObiwahnKa

It's time to kick ass, ..
Der Duke hörte sich das Gejammer und die anschließende Diskussion nur kurz an. Dann trat er in Aktion.

Mit Macht stellte er sich quasi ins Zentrum des Geschehens. Durch seine Größe und natürliche Präsenz war es ein leichtes die volle Aufmerksamkeit der anderen zu erlangen.

„Fuck, wasn hier los? Ich mach jetzt mal ne Ansage und wer will, kann sich gerne mit mir dann mit handfesten Argumenten … ähm … diskutierend betätigen. … Erstens: WIR VERLASSEN DEN SCHUPPEN. Ich hab keinen Bock auf Hängetitten und Cellulite. Da ist ja meine Oma noch knackiger! Zweitens, …“

Jetzt sah er Richi direkt an.

„… seit wann haben Anwärter irgendwas zu melden? Irgendwelche Wünsche ODER SOGAR FORDERUNGEN zu erheben? Ich mag dich sehr. Deshalb darfst du mit und dich in meiner Gesellschaft bewähren. Ich werde Ox berichten. Also versau es dir nicht! Kapische? … „

Und mit deutlich weniger Aggressivität und Machogehabe in den Augen, …

„Was soll denn die Elly hier denken? Dass du knausig bist und ihr keinen Spass gönnst?“
 

Totz66

Kainit
Ein lautes und schrillles "FUCK YOU" der Bedienung begleitete die Ansprache des Duke.

Richie wirkte irgendwie zerknircht und war mit der Erste aus der Gruppe der den Laden verlies mit einem auffällig unauffälligen Blick Richtung Elly...nichts desto trotz fiel dem Duke auf das auch der nächste Club nicht wesentlich besser besucht wenn auch durchaus gediegener war...mit diversen fernöstlichen Schönheiten als Tänzerinnen und Personal.Irgendwie war nicht viel los in dieser Nacht im Rotlichtviertel.
 
Zuletzt bearbeitet:

ObiwahnKa

It's time to kick ass, ..
"Altttaaa, wasn hier los? Was ist hier falsch an Finstertal? Die haben aber sowas von Nachholbedarf.“

Der Duke hatte mit einen fetten Grinsen das erste Lokal verlassen, nicht ohne der Oldie-Bedienung noch den ausgesteckten Mittelfinger gezeigt zu haben.

Dann klingelte das Telefon, …

„Dat Moishele, wat jibet denn? Ich hatte quasi auch gerade an dich gedacht, …“
 

Totz66

Kainit
"Hallo Duke! Mir wäre lieber Du hättest daran gedacht mich an der Akademie zu treffen...dort trifft sich heute der Rat der Erstgeborenen, unter anderem auch Jenny...ich dachte daher Du wüsstest das wir Dich hier brauchen.,Außerdem will ich Dir eine Dame vorstellen die uns in den kommenden Nächten unterstützen wird und wegen einer Augenverletzung heute Nacht Deine Hilfe braucht...also komm bitte so schnell wie möglich rüber."
Moishe klang leicht genervt obwohl er es recht gut überspielte.
 

ObiwahnKa

It's time to kick ass, ..
Das Überspielen gelang gut oder der Duke ignorierte es nur. Das Ergebnis war das gleiche.

„Ja Mensch, klar, Aldaa, wenn Jenny Hilfe braucht, komm ich immer zu dir und helf. Und wenn blinde Damen über die Straße geführt werden müssen kannst´ auf meinen starken Arm zählen. Ich bin quasi unterwegs. Zur Akademie haste jesagt, oder? Alla hopp. So, … 10, 15 min.“

Zu den anderen sagte er nur schulterzuckend….

„Tja, dann ohne mich. Mal wieder. Mein Großonkel. Und Richi, mach das was ich auch tun würde, …. Elly ist verwöhnt.“

Damit knuffte er den Anderen, was mindestens eine blauen Fleck geben würde, küsste seine Elly kurz noch zum Abschied, winkte in die Runde und schwang sich auf sein Moppet, um dann mit halsbrecherischem Tempo davonzubrausen.
 
Oben Unten